Schulbesuch Europa

Von Daniel Wetzel

Schulbesuch Europa ist eine Aufführung, die sich im Handgepäck transportieren lässt und die uns so nahe kommt, wie es die großen Ideen sonst selten tun. Was ist Europa? Ist es eine geografische Grenze, eine kulturelle Identität, ein Staatenverbund? Europa, so wird immer wieder konstatiert, ist am ehesten eine sich ständig wandelnde Idee – zu theoretisch, als dass sie vom Einzelnen als Lebenswirklichkeit erfahren werden könnte. Rimini Protokoll kontrastiert diese abstrakte europäische Idee mit der Realität eines Klassenzimmers. 15 Schüler:Innen werden Teil einer Inszenierung, die persönliche Geschichten und die Mechanismen des politischen Europa miteinander verzahnt. Wie viel Europa steckt in einem Klassenzimmer?

Sie können Schulbesuch Europa als Gastgebende zu sich an die Schule einladen. Jede Aufführung findet in einer anderen Klasse statt, und so reist diese Aufführung vielleicht durch hunderte von Schulen in ganz Europa und baut ein Netzwerk auf, das nicht aus einem Zentrum heraus verordnet wurde, sondern das sich von Schule zu Schule über den Kontinent erstreckt.

 
Konzept/Skript/Regie: Helgard Haug, Stefan Kaegi, Daniel Wetzel (Rimini Protokoll)
Adaption Skript Schulbesuch Europa: Daniel Wetzel (Rimini Protokoll), Winfried Tobias (Theater Aalen), Anton Rose
Spielleiter und Redaktion Webseite: Anton Rose 
Design Webseite: Tawan Arun
Technik: Hans Leser
Produktionsleitung: Louise Stölting
 
SCHULBESUCH EUROPA WEBSITE
 
Schulbesuche Europa ist eine Koproduktion mit dem Theater der Stadt Aalen und dem Jungen Theater Heidelberg. 
Die Produktion von „Schulbesuch Europa“ wurde ermöglicht durch eine Sonderförderung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.
 
Basierend auf „Hausbesuche Europa“ - einer Produktion von Rimini Apparat. In Koproduktion mit Archa Theatre Prague (CZ). BIT Teatergarasjen/Bergen International Festival (NO). Frascati Teater Amsterdam (NL). HAU Hebbel am Ufer Berlin (D). Kaaitheater Brussels (BE). LIFT London (GB). Malta Festival Poznan (PL). Mungo Park (DK). Sort/Hvid (DK). Teater Nordkraft (DK). Théâtre de la Commune Aubervilliers (FR). Théâtre Garonne (FR). Teatro Maria Matos (PT).
 
Die Produktion entstand im Auftrag von und in Koproduktion mit House on Fire und wird mit Unterstützung des Kulturprogramms der Europäischen Union präsentiert. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds Berlin und im Rahmen des Territoria Festivals (Moskau) durch das Goethe Institut.
 
Schulbesuch Europa wurde 2022 in Aalen und Berlin entwickelt als Weiterentwicklung des Stücks Hausbesuch Europa von Rimini Protokoll.