CARGO Shanghai - Friesland

Eine dokumentarische Lastwagenfahrt

Von Karrenbauer / Kaegi

Holland ist einer der größten Exporteure von Milch und Milchprodukten in die ganze Welt. China ist einer der größten Absatzmärkte. 
Die Holstein-Friesische Kuh ist eine der leistungsstärksten weltweit und mit ihrer Schwarz-Weißen Färbung das Synonym für die Milchkuh schlechthin. 
In der landwirtschaftlich industrialisierten Ebene Frieslands, ist sie oft das einzige, was sich vom endlosen Grün der Weidewiesen abhebt. Und dazwischen ein paar Milchbauernhöfe.
In CARGO Shanghai - Friesland begeben sich 46 Zuschauer:innen auf die fiktionale Reise rückwärts, vom Milchpulver in den Regalen chinesischer Supermärkte, über die Containerhäfen in Istanbul, auf die Autobahnen Europas, bis zur Fütterung der Kühe in den Ställen Friesischer Milchbauern, die so unterschiedliche Bewirtschaftungsstrategien verfolgen, wie ihre Kinder andere Lebensentwürfe als sie selbst.
Die Zuschauer:innen sitzen dabei auf der Ladefläche eines zu einem mobilen Zuschauerraum umgebauten Kühltransporters, der von den Friesischen Trucker-Urgesteinen Willem (66) und Louw (75) gelenkt wird. Hinter dem Lenkrad unzähliger LKWs haben sie die Auswirkungen und Veränderungen eines immer intensiver werdenden globalisierten Warenaustauschs hautnah miterlebt. 

Cargo Shanghai - Friesland ist eine ortsspezifische Performance, die sich wie ein Roadmovie anfühlt. Dabei wird die Reise auf der friesischen Route 66 von einem Soundtrack begleitet, der sich live mit der Welt synchronisiert, die draußen vor der Glasscheibe vorbeizieht.
 
 
Konzept: Stefan Kaegi
Regie und Skript Friesland: Jörg Karrenbauer
Produktionsleitung: Juliane Männel, Jörg Karrenbauer
Dramaturgie: Janneke de Haan
LKW-Fahrer: Willem Overwijk und Louw Hacquebord
Regieassistenz: Romke Gabe Draaijer 
Sound Artist: Dennis van Tilburg 
Video Artist: Jurjen Jellema 
 
Brave New World Producties, Künstlerische Leitung: Claudia Woolgar 
Brave New World Producties, Geschäftsführung: Jan van Erve 
Brave New World Producties, Fundraiser: Gerrie Visser 

 

Basierend auf Cargo Sofia-X, einer Produktion des HAU Hebbel am Ufer Berlin und des Goethe-Instituts Sofia aus dem Jahr 2006, wurde diese Veranstaltung speziell in Friesland mit einem jungen Kreativteam aus der Region entwickelt. 

Produziert von Brave New World Producties, in Zusammenarbeit mit Arcadia / LF2028.