50 Aktenkilometer (Hörspiel)

Von Haug / Kaegi / Wetzel

Hörspiel von Rimini Protokoll unter Verwendung von Material aus dem gleichnamigen Radioprojekt der Reihe "Radioortung – Hörspiele für Selbstläufer"

»22.20h verließen eine männliche und eine weibliche Person die Kirche – sie liefen je ein Fahrrad schiebend durch die Auguststrasse. 22.27h betraten sie das Wohnhaus in der Kleinen Hamburger Strasse und begaben sich in die 4. Etage – wo sie die rechte Wohnungstür aufschlossen und die Wohnung betraten. An der Wohnungstür war der Name – geschwärzt - angebracht.«
Mehr als 50 Kilometer Akten lagern im zentralen Archiv der Stasi-Unterlagen-Behörde. Protokolle über Handlungen, Begegnungen, Gespräche. Aus diesem Material entwickelten Rimini Protokoll ein Hörspiel, in dem sich ehemals Observierende und Observierte ihren Akten nähern. Sie vertiefen sich in »Sachstandsberichte«, abgefangene Briefe, nie gesehene Fotos. Sie sind irritiert, angewidert oder lachen und wundern sich über dieses parallel zu ihrem eigenen Leben geführte staatliche Tagebuch.

Nominiert für PRIX EUROPA 2012

Mit: Salomea Genin, Mario Röllig, Barbara Stephanowa, Günther Jeschonik, Hans-Dieter Schütt und Renee Staebler
Ton: Hermann Leppich , Bernd Friebel, Helgard Haug, Stefan Kaegi, Daniel Wetzel
Mitarbeit: Sebastian Brünger, Michael Hoh

Regie: Rimini Protokoll
Autorenproduktion für Deutschlandradio Kultur 2011
Redaktion: Barbara Gerland
 

Als MP3 und als On-Demand-CD unter: www.hoerspielpark.de